1. MannschaftAktuellesFussball

guter erster Test in der Vorbereitung auf die neue Saison

Einen interessanten Leistungsvergleich sahen die Zuschauer am gestrigen Sonntag auf dem TSV Sportgelände. Obwohl weder der Bezirksligaaufsteiger des FC Mertingen noch der heimische TSV Burgheim in Bestbesetzung auflaufen konnte, entwickelte sich ein spannendes und gutes Freundschaftsspiel das der FC am Ende mit 0-1 für sich entscheiden konnte.

Die Mannen um das Trainerteam Heckel/Pickhard begannen mit den Neuzugängen Einberger Gregor und Obermaier David in der Startelf. Beide zeigten von Anfang an eine gute Leistung im neuen Gewand. Auch Mario Huber zeigte wie von ihm gewohnt eine klasse Partie. Verzichten musste man noch auf Fabian Fetsch, Ignacio Landes und Johannes Löffler sowie noch etwas länger auf Chris Hauber.

Der FC Mertingen hatte anfangs noch mehr vom Spiel konnte aber die gut stehende Abwehr um Kapitän Micha Habermeyer kaum überwinden. Die burgheimer Offensive versteckte sich keineswegs und hätte mit dem ersten Torschuss in Führung gehen können. Eine Hereingabe von David Obermaier spitzelte Sturmass Luggi Biber knapp neben den Pfosten.

Durch das frühe Pressen der TSV’ler wurde der ligahöhere Gegner überrascht und leistete sich immer wieder Fehler. Einen daraus entstehenden Freistoß setzte Daniel Jester leider nur ans Lattenkreuz.
Während bei Mertingen bereits in 2 Wochen die Saison losgeht, befinden sich Markus Frey & Co. noch am Anfang der Vorbereitung. Das merkte man zum Ende der 1. Halbzeit, als Mertingen kombinationssicherer wurde und der heimische TSV meist das Nachsehen hatte.

Dank einer guten Abwehrleistung in den letzten Minuten des ersten Durchgangs, konnte man sich mit einem 0-0 in die Halbzeit retten. Trainer Matze Heckel zeigte sich dabei durchaus zufrieden mit den ersten 45 Spielminuten.
Die Pause tat den heimischen sichtlich gut, die wieder mit mehr Elan aus der Kabine kamen.

Gleich in den ersten Minuten prüfte Lukas Biber und Micha Habermeyer mit Gewaltschüssen den guten Gästekeeper. Auf der Gegenseite konnte sich auch Torhüter Karmann mit einer Flugeinlage auszeichnen.
Der TSV hatte anfangs der 2. Halbzeit mehr Spielanteile, vor allem die lauffreudigen 6er Johannes Heckel und Julian Holatko waren in dieser Phase Dreh und Angelpunkt des burgheimer Spiels.

Die dickste Chance der Partie hatte Coach Matze Heckel, doch der mertinger Rückhalt war erneut zur Stelle. Im Gegenzug dann das Tor des Tages. Burgheim stand offen und wurden klassisch zum 0-1 ausgekontert.

Nun merkte man die anstrengenden Trainingseinheiten der Vorwochen dem Heckel/Pickhard Team an, denen die Power zum Ende der 90 Spielminuten ausging. Man stemmte sich zwar der drohenden Niederlage, konnte aber selbst nicht mehr für Gefahr sorgen. So blieb es bei einem knappen Sieg der Bezirksligaaufsteiger.

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close