1. MannschaftAktuellesFussball

Burgheim zwingt starken TSV Rehling in die Knie

Nach dem Derbysieg letzte Woche gegen Münster konnte der TSV befreit aufspielen. Der Gast aus Rehling – mitten im Abstiegskampf – war hingegen fast schon zum Siegen verdammt. Und das merkte man dem Spiel dann auch an.

Rehling war anfangs aggressiver und Burgheim konnte sich bei Keeper Karmann bedanken, dass es keinen frühen Rückstand gab. Der TSV kam nach gut einer Viertelstunde besser ins Spiel und der erste gute Angriff führte gleich zur Führung. Phil Stadler setzte sich auf links durch und seine präzise Flanke köpfte Coach Mathias Heckel mustergültig ein.
Rehling attackierte weiter früh, biss sich jedoch oftmals bei den lauffreudigen und kampfstarken 6er der Heimmannschaft die Zähne aus. Der starke Gast aus Rehling hatte mehr Spielanteile, Burgheim konnte sich zwar immer wieder spielerisch aus der Gefahrenzone lösen, machten aber im Spielaufbau zu viele Fehler.

Nach einer halben Stunde hätte Heckel nach toller Vorarbeit von Kapitän Habermayr fast den Doppelpack geschnürt. Sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei.
Im Gegenzug um ein Haar der Ausgleich. Doch Matthias Karmann setzte zur Flugeinlage an und verhinderte so einen sehenswerten Treffer aus gut und gerne 25 Metern. Spätestens als kurz darauf auch noch ein Kopfball an die Latte ging, konnte man die Heimführung glücklich nennen. Bis zur Pause verflachte die Partie dann immer mehr. Außer Hektik und Fehlern auf beiden Seiten passierte nicht mehr viel.

Aus der Pause kamen wiederum die Gäste etwas besser. Das erste Achtungszeichen setzte aber Mathias Heckel. Seinen 20m Schlenzer entschärfte aber der Gästekeeper stark. Fast die gleiche Szene ereignete sich 5 min. später. Wieder gab es eine starke Parade. Burgheim machte weiter zu viele Fehler, Rehling konnte daraus aber kein Kapital schlagen.
Und wie so oft kam es dann auch dieses Mal. Manuel Knöferle nahm sich ein Herz und seinen schönen Flankenwechsel verwandelte Philipp Stadler direkt zur 2:0 Führung.

Jetzt war der Knoten geplatzt. Kurze Zeit später bejubelte der TSV dann sogar das 3:0 – der gute Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Rund eine 1/4 Stunde vor dem Ende dann doch das entscheidende 3:0. Julian Holatko steckte auf Philipp Stadler durch und dieser verwandelte herrlich in den Winkel.

Rehling hätte wohl noch lange spielen können an diesem Tag, ohne dass ihnen ein Tor gelungen wäre. Zu allem Überfluss scheiterten sie noch mit einem Elfmeter am starken Matthias Karmann.

https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-burgheim-tsv-rehling-6550890.html

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close