1. MannschaftAktuellesFussball

Mit nun 24 Punkten geht es in die Winterpause

An einem für diese Jahreszeit herrlichen Fussballtag empfing der TSV Burgheim zum letzten Spiel vor der Winterpause den TSV Firnhaberau. Die Vorzeichen für die Gastgeber waren dabei alles andere als gut. Nachdem bereits die vergangenen Wochen mehrere Leistungsträger fehlten, mussten für dieses Spiel auch noch Philipp Stadler und Oldie Andreas Sausel passen. Und auf der anderen Seite hatte man mit Firnhaberau das Team der Stunde in der Kreisliga Ost – mit einer Serie von 5 Siegen – zu Gast.

Burgheim legte wie in den Wochen zuvor los wie ein „Dampfhammer“ und beherrschte in den ersten 20 Spielminuten das Geschehen. Bereits in den Anfangsminuten die erste 100% Torchance für den heimischen TSV. Nach einem Zusammenprall an der 16er Linie zwischen dem gut aufgelegten Gästekeeper und Johannes Volk konnte der Nachschuss von Burgheims besten, Spielertrainer Matthias Heckel, gerade noch geklärt werden.

Nach 20 Minuten hätte es 1:0 stehen müssen. Es gab 3 riesen Chancen in einer Aktion. Erst landete eine Freistoss-Flanke von Micha Habermeyer an der Latte, dann nagelte Mathias Heckel das Runde an den Pfosten und zu guter Letzt schoss Daniel Jester den Nachschuss freistehend über das Tor.

Von den Gästen war weitestgehend nichts zu sehen. Die wenigen Angriffsbemühungen wurden von Daniel Jester´s gut organisierte Abwehrreihe um Markus Frey und Chris Hauber routiniert abgelaufen.
Burgheim konnte aus der Überlegenheit aber weiter kein Kapital schlagen.
So wurde Mathias Heckel nach einer halben Stunde frei vor dem Gästekeeper gerade noch am Torschuss gehindert und ein abgefälschter Schuss von Lukas Biber noch entschärft.

Kurz vor der Halbzeit tauchten die Gäste dann doch überraschend vor TSV Keeper Karmann auf, scheiterten jedoch erst an diesem und schossen den Nachschuss am Tor vorbei.

Nach der Halbzeit bot sich ein ausgeglichenes Bild.
Den ersten Warnschuss gab Micha Habermeyer ab. Sein Ball strich knapp über die Latte. Im Gegenzug fast die Gästeführung, als die ansonsten sichere TSV Abwehr zum ersten Mal wackelte. Mit vereinten Kräften konnte man diese dicke Chance jedoch klären.

Burgheim hatte weiter mehr vom Spiel, das erlösende 1:0 ließ aber weiter auf sich warten. Doch nicht mehr lange…

In der 70. Minute wurde Lukas Biber wiederholt durch die teils unfaire Gäste-Abwehr gefoult. Dieses Mal im Strafraum. Den verdienten Foulelfmeter gab der sichere Schiedsrichter Udo Hammerer folgerichtig. Der Strafstoß wurde von Mathias Heckel bombensicher zur umjubelten Führung verwandelt.

Firnhaberau wachte nun etwas auf und verstärkte die Offensivbemühungen. Die Abwerreihen um die Bärenstarken Johannes Heckel und Ignacio Landes hatten allerhand zu tun um das Runde vom eigenen Kasten fern zu halten.

Burgheim blieb aber stabil und ließ weiter kaum was zu. So dass es bis zum Schluss beim verdienten Heimsieg blieb und mit drei Punkten in die Winterpause ging!

Aufstellung: Karmann, Habermeyer, Frey, Hauber, Landes, Heckel J., Holatko, Biber, Jester, Volk, Heckel M., – Krupper, Reinold, Schlupf

Fazit: Mit einem verdienten Sieg können die Jungs selbstbewusst in die wohlverdiente Winterpause gehen um wieder Energie zu tanken. Trotz zahlreicher und wichtiger Ausfälle war man dem Mitaufsteiger „eigentlich“ auf ganzer Linie überlegen. Mit nun 24 Punkten steht man als Neuling in der Kreisliga Ost im „noch“ gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Nachlassen ist dennoch auch in der Rückrunde verboten. Im Lager des TSV erhofft man sich das in der Rückrunde die angeschlagenen und verletzten Spieler wie z.B. ein Johannes Schneider und Manuel Knöferle wieder zurückkommen und man die noch nötigen Punkte schnell einfahren kann.

Wir wünschen auf diesem Wege allen Fans eine erholsame Winterpause, man sieht sich wieder zum Rückrundenstart am 24.03.2019 beim FC Gerolsbach wieder.

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close