1. MannschaftAktuellesFussball

SV Grasheim ohne Chance, Burgheim in Torlaune

Bei traumhaften Fussballwetter sahen die Zuschauer auf dem burgheimer Sportgelände einen gut aufgelegten TSV. Der Gast aus Grasheim hatte in allen Bereichen das Nachsehen und musste eine 7:0 „Klatsche“ hinnehmen.

Von Anfang an wollte Burgheim Wiedergutmachung für die schwache Leistung der Vorwoche betreiben. Und das gelang auch!
Nachdem Philipp Stadler und Lukas Biber noch aus aussichtsreicher Position scheiterten, krönte Geburtstagskind Johannes Löffler die Anfangsoffensive der TSV-ler nach 8 Minuten zur 1:0 Führung.

Grasheim versuchte zwar mitzuspielen, konnte aber in den gesamten 90 Spielminuten nicht auffällig vor dem heimischen Tor werden. Die Hintermannschaft um Mario Huber war stets Herr der Lage und konnte die Angriffsbemühungen der Gästemannschaft immer unterbinden.

Ganz im Gegenteil der heimische TSV. „Mit voller Kraft voraus“ rollte die Offensivpower weiter auf das Gästegehäuse zu und hätte bei besserer Chancenauswertung bereits zur Viertelstunde der Partie den Sack zu machen können.

Somit dauerte es bis zu 15 Minute eher ein toller Freistoß von Daniel Jester unhaltbar zum 2:0 im Tor landete.

Den nächsten tollen Schuss von Manuel Knöferle entschärfte der Gästekeeper, genauso wie einen Kopfball von Lukas Biber.

Nachdem dann auch noch der Sturmführer der Gäste, Florian Tarnick, verletzungsbedingt vom Feld musste, waren die Bemühungen der Gäste gebrochen und der heimische TSV konnte munter aufspielen.

Dann platzte auch bei Goalgetter Lukas Biber endlich wieder der Knoten. Nach 2 torlosen Spielen jagte er einen 16m Flachschuss unter dem Torhüter zum 3:0 ins Tor.

Kurz darauf hätte Arbeitsbiene Markus Frey fast zum 4:0 erhöht, zielte jedoch zu hoch. Genauso Philipp Stadler wenig später. Da von Grasheim weiter nichts kam und Burgheim einen Gang zurückschaltete ging es mit 3:0 in die Halbzeit.

In Hälfte 2 ging es weiter nur in eine Richtung. Die logische Konsequenz waren weitere und auch schön herausgespielte Tore. Lukas Biber mit einem tollen 20m Knaller und Philipp Stadler 2x aus kurzer Distanz stellten bereits nach knapp einer Stunde auf 6:0.

Grasheim stellte längst jede Gegenwehr ein und gab sich geschlagen. Burgheim mit Zaubermaus Andy Sausel spielte weiter groß auf und ließ Ball und Gegner laufen.

Ca. 20 Minuten vor dem Ende einer einseitigen Partie erhöhte wiederum Philipp Stadler mit einem 25 Meterknaller auf 7zu0.

Danach war es dann fast folgerichtig eher ein gemütlicher Sommerkick. Burgheim hatte noch weitere Torchancen das Ergebnis zweistellig zu machen, vergab diese aber zu unkonzentriert. Es blieb dann auch bei einen, in dieser Höhe verdienten 7:0 Sieg für den heimischen TSV, der sich auf das Finale kommende Woche „hoffentlich“ warm geschossen hat.

Aufstellung: Karmann, Habermeyer, Frey, Bauer, Huber, Stadler, Biber, Heckel M., Löffler, Knöferle – Volk, Hauber, Sausel, ETW. Pototzky Th.

Fazit: Nichts zu holen gab es für den SV Grasheim. In einer einseitigen Partie ließ der TSV der Frust der Vorwoche freien Lauf und gewann auch in der Höhe verdient mit 7-0. Nun kommt es am letzten Spieltag zum Finale um die Meisterschaft, wo Helden geboren werden können 🙂

Im Anschluss der Partie wurde noch der Aufstieg unserer II. Mannschaft in die A-Klasse zünftig gefeiert 🙂

https://www.fupa.net/liga/kreisklasse-neuburg/tabelle

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close