1. Mannschaft2. MannschaftAktuellesFussball

45 Minuten Fussball reichen für Derbysieg

Am 20. Spieltag musste unsere Mannschaft im Derby beim kriselnden Nachbarn aus Staudheim antreten. Bereits nach gut 15 Spielminuten war der „Kuchen“ bereits gegessen und unsere Jungs spielten sich einen klaren drei Tore Vorsprung heraus. Am Ende gewann man gegen die Freunde des FC Staudheim in einer fairen Begegnung mit 2-6.

Burgheim agierte von Anfang an, gegen den überforderten Tabellenletzten, sehr dominant. Den Anfang in einem 15 minütigen daueranlaufen machte Spielertrainer Mathias Heckel persönlich als er zur frühen Führung einschob. Schlag auf Schlag ging es dann auch weiter und die heimische Defensive bekam kaum Luft zum Durchatmen.
„Der aus dem Hinspiel bekannte 5 Tore Mann“ Lukas Biber konnte die Führung bereits nach 12 Spielminuten ausbauen und Goalgetter Philipp Stadler erhöhte sogar nur wenige Sekunden darauf das Ergebnis erneut. Somit konnte man sich bereits nach 15 gespielten Minuten eine komfortable 3-0 Führung herausspielen, das man im weiteren Spielverlauf auch deutlich merkte.

Nach einer tollen anfangsviertelstunde verflachte nun „leider“ die Partie. Johannes Löffler und seine Mannen schalteten nun den einen oder anderen Gang zurück, trotzdem hatte die Heimelf in den ersten 45 Spielminuten keine Antwort auf das Spiel des Tabellenführers parat.

Die Offensivreihe um Manuel Knöferle und Co. hatten zwar noch die eine oder andere Torchance zu verzeichnen, es musste jedoch ein Traumtor von Chris Hauber her bis man erneut jubeln durfte. Den nach einer Ecke abgewehrten Ball nahm unsere Nr. 4 mit links volley und drosch den Ball aus 20 Metern unhaltbar zum 0-4 unter die Latte.
Den Schlusspunkt einer einseitigen ersten Halbzeit hatte Matze Heckel auf den Fuß, diese er mit dem Halbzeitpfiff zum 0-5 verwertete.

Obwohl man mit einer sicheren Führung in die Halbzeit ging, war die Ansprache vom Trainergespann Grimm/Heckel deutlich. „Man wolle den Gästen keinen sommerlichen Kick zeigen sondern über Ballbesitz den Gegner u. Ball laufen lassen“.

Der Wille im zweiten Spielabschnitt war zwar erkennbar, aber die Umsetzung ließ sehr an sich zweifeln. Burgheim fuhr nun im Leerlauf, die Konsequenz daraus: Unkonzentriertheit im Spielaufbau und Trägheit in der Rückwärtsbewegung. Das Mittelfeld um Kapitän Mario Huber hatten alle Hände zu tun die Staudheimer vom eigenen 16er fern zu halten, was auch bis zur 67 Spielminute klappte. Danach patze erst die Abwehrreihe danach auch noch unser „eigentliche“ arbeitslose Torhüter was auch ein Tabellenletzter bestraft und binnen 5 Spielminuten das Ergebnis auf 2-5 verkürzt.

Staudheim bewies nochmals Moral, diese machte jedoch 20 Toremann Phil Stadler nur wenige Minuten drauf zunichte. Als Burgheim für kurze Zeit das Tempo in der 2. Halbzweit wieder anzog, konnte man Lukas Biber nur unfair im 16er vom Ball trennen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Philipp in gewohnt sicherer Manier zum 2-6 Entstand.

Fazit: 15 gute Spielminuten reichten aus um stets faire Gäste zu bezwingen. Den Rest des Derbys kann man unter „die Sonne genießen“ bezeichnen. Am nächsten Spieltag erwartet man im Gemeindederby auf dem heimischen Sportgelände den FC Illdorf, der mit Sicherheit keinen Kuchen und Kaffee mitbringt sondern die für sie wichtigen Punkte im Abstiegskampf gerne mitnehmen möchte. Wie es gehen kann, hat an diesem Spieltag „dankend“ der SV Strass bewiesen und gegen den Tabellenzweiten aus Echsheim/Reicherstein mit 2-1 gewonnen und uns somit einen 5 Punktevorsprung verschafft.

Aufstellung: Karmann, Habermeyer, Frey, Hauber, Huber, Stadler, Schlupf, Biber, Heckel M., Knöferle, Löffler – Pototzky, Zinsmeister, Volk

https://www.fupa.net/spielberichte/fc-staudheim-tsv-burgheim-5238376.html

https://www.fupa.net/liga/kreisklasse-neuburg/tabelle

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close