1. Mannschaft2. MannschaftAktuellesFussball

Peter Krzyzanowski sagt zum Saisonende „Servus“ beim TSV Burgheim

Ab der kommenden Saison gehen Peter Krzyzanowski und der TSV Burgheim nach vier gemeinsamen Jahren getrennte Wege.
Der Verein sei zwar eine Herzensangelegenheit für ihn geworden, jedoch glaube er, dass nun für beide Parteien die Zeit gekommen sei, etwas Neues auszuprobieren, so Krzyzanowski.

Seine von der Vorstandschaft vor vier Jahren formulierte Aufgabe war es, einen Umbruch einzuleiten und eine junge Mannschaft, die für die Zukunft gewappnet ist, auf den Platz zu führen. Dass ihm diese herausfordernde Aufgabe gelungen ist, zeigte zuletzt das Abschneiden beim Schiedsrichterhallenturnier, als das Team mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren den vierten Platz hinter den ambitionierten und höherklassigen Vereinen erreichte.

Nach so langer Zeit entwickeln sich Freundschaften auf und neben dem Platz, was die Förderung des ein oder anderen Spielers vielleicht etwas stocken lasse, so Krzyzanowski weiter. Sein Dank gehöre den Leuten, die ihm in den vergangen Jahren zur Seite standen, insbesondere Stefan Stadler, Nobbi Biber und Abteilungsleiter Matthias Karmann, die Ihn bei der wöchentlichen Arbeit großartig unterstützen.
„Auch wenn die Mannschaft in der Kreisklasse Neuburg im gesicherten Mittelfeld steht, werden wir es in der Rückrunde nicht schleifen lassen. Der Charakter der Mannschaft ist nicht so, dass wir mit dieser Platzierung zufrieden sind. Ich werde wie in den vergangenen Jahren mein Bestes geben, um die Jungs von Spiel zu Spiel richtig einzustellen. In unserer letzten gemeinsamen Rückrunde können wir ohne großen Druck aufspielen und mit viel Spaß und Elan an die Sache rangehen“, ergänzt der erfahrene Coach.

Mit dem aktuellen Bau eines neuen Sportheims, neuen Strukturen innerhalb des Vereins und nun auch mit einem neuen Trainer soll der nächste Schritt in der Entwicklung der jungen Mannschaft des TSV Burgheim eingeleitet werden. Wer den Trainerposten ab der Saison 2017/2018 beim TSV Burgheim übernimmt ist aktuell noch nicht entschieden. Mein Nachfolger wird beim TSV Burgheim nicht nur eine intakte und junge Mannschaft mit viel Potential übernehmen, sondern auch ein tolles Umfeld kennenlernen, so Krzyzanowski weiter.

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close