1. MannschaftAktuellesFussball

TSV mit eindrucksvollen Sieg gegen Pöttmes

Im Bild: Nichts zu holen gab es an diesem Tag für den Mitaufstiegsfavoriten des TSV Pöttmes (im Bild Serge Yohoua) bei Philipp Stadler und seinem TSV Burgheim, der hier gemeinsam mit Ignacio Landes den Ball erobert.

Mit nun 7 Punkten aus 5. Spieltagen ist die Mannschaft um Trainer Harry Grimm „eigentlich“ voll im SOLL. Wie stark die „jungen wilden“ des TSV Burgheim sein können, musste der TSV Pöttmes an diesem Wochenende spüren. Nach einer willensstarken und eindrucksvollen Leistung gewann man mehr als verdient gegen das Kreisliga-Starensemble mit 3-0.

Die Gäste übernahmen anfangs das Heft in die Hand und begannen sehr druckvoll. Konnten sich aber nur eine kleinere Torchance erarbeiten. Der bullige Gästestürmer spitzelte eine Hereingabe am langen Pfosten vorbei. Ansonsten war die namenhafte Offensive bei der burgheimer Abwehrreihe um die bärenstarken Chris Hauber und Michael Habermeyer in sicheren Händen.

Nach 10 min. war die Partie eine Weile unterbrochen weil sich ein Gästespieler ohne Fremdeinwirkung verletzte.
Wir wünschen auf diesem Wege gute Besserung!

Pöttmes zeigte sich vielleicht auch deswegen etwas geschockt und fand nicht mehr tritt. Johannes Löffler und seine Teamkollegen spielten sich dagegen in einem wahren Rausch. Ab Mitte der ersten Hälfte rollte Angriff um Angriff auf das Pöttmesser Tor zu, die sich bei Ihrem starken Rückhalt bedanken konnte dass das Spiel nicht zur Halbzeit bereits entschieden war.
In Minute 20 ging es mit 2 guten Chancen für die Heimelf los, doch Jojo Volk und Philipp Stadler scheiterten. Kurz darauf war es wieder Volk, der sich „noch nicht“ für seine engagierte Leistung belohnte.
Die Gäste schwammen gewaltig und Burgheim war nun am Drücker.
Im Anschluss an eine Notbremse, die nur mit gelb geahndet wurde, scheiterte Mathias Heckel mit dem resultierenden Freistoß knapp. Bis zur Halbzeit gab es noch sage und schreibe drei weitere 100%ige Torchancen. Burgheim belohnte sich vorerst für die tolle Leistung nicht. Eine Führung wäre mehr als verdient gewesen. Dennoch ging es mit einem für Pöttmes überaus schmeichelhaften 0:0 in die Pause.

Was willst du als Trainer nach so einer fulminanten Halbzeit sagen, wenn du „eigentlich“ alles richtig gemacht hast nur ein überragender Torhüter und „leider auch“ der Schiedsrichter im Weg steht. Anscheinend hat das Trainerteam die richtigen Worte gefunden. Die Jungs ließen sich nicht beirren und machten auch in Hälfte 2 weiter mächtig Dampf.

Und endlich folgte die Belohnung und zwar gleich doppelt. Erst verwertete Youngster Julian Holatko eiskalt zum 1:0 und dann ging der sehr aktive Johannes Löffler bei einem zu kurzen Rückpass dazwischen und schob zum 2:0 ins leere Tor ein.
Pöttmes musste nun mehr Akzente setzen, fanden aber keine Lösung die gut organisierte Abwehr um Daniel Jester und Markus Frey zu überwinden.
Burgheim war weiterhin stets gefährlich und Johannes Volk krönte seine klasse Leistung mit einem herrlichen Schlenzer zum vorentscheidenden 3:0.
Die junge Burgheimer Mannschaft spielte das Ganze dann souverän zu Ende. Die wenigen Bemühungen des Favoriten wurden meist von Coach Matze Heckel und Igi Landes abgelaufen. Aber auch durch die am Ende hinaus harte Gangart der Gäste ließen sich die Schützlinge des TSV nicht mehr aus der Ruhe bringen. Unter dem Strich eine Klasse-Mannschaftsleistung des TSV! Offensive stets gefährlich – Abwehr bombensicher.

Mein persönliches Fazit: Genau das ist die Mannschaft was Burgheim ausmacht. Die Anführer auf den Platz, Mathias Heckel und Philipp Stadler, zerreißen sich für Ihre Mitspieler und ziehen alle auf und neben dem Platz mit. Nach dem Motto „einer für alle und alle für einen“ kann man mit so einer Leistung JEDEN in der Kreisliga schlagen. Wichtig ist auch die Personalie Daniel Jester, der hinten wieder für Ordnung sorgt. Ohne Ihm musste Torhüter Matthias Karmann in zwei Spielen 9x hinter sich greifen. Mit Ihm nur 1x 🙂
Weiter so Jungs…. Der Sieg ist „fast nichts“ Wert wenn man im nächsten Spiel schwächelt!!!

Aufstellung: Karmann, Habermeyer, Frey, Hauber, Landes, Stadler, Holatko, Jester, Volk, Heckel M., Löffler – Krupper, Baumgartner, Sausel, Pototzky Th.

https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-burgheim-tsv-poettmes-6550768.html

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close